20150301 125221 IMGDieser Werkzeugkasten für meine Handwerkzeuge war mein allererstes selbst gestaltetes Projekt während meiner Ausbildungszeit bei der Firma "FTW Fenster & Türen Wittstock GmbH" in Wittstock/Dosse.

Meine Idee war, einen Werkzeugkasten zu entwickeln, den ich gleichzeitig als Werkzeughalter für eine Werkbank benutzen kann, indem er genau in die Ablage hinten einer Standard-Holzwerkbank passt. So muss ich das Werkzeug nicht auspacken, wenn ich an der Werkbank arbeite, sondern stelle den teilbaren Kasten auf die Werkbank und habe alle wichtigen Werkzeuge und Messgeräte sofort im Zugriff und der Arbeitsplatz bleibt aufgeräumt.

Der Werkzeugkasten besteht also aus zwei Grundkorpussen, die Rücken an Rücken verkoppelt werden können, sodaß man sie "als eins" tragen kann.

Angefangen habe ich mit dem Projekt in den Weihnachtsferien zu Haus und mit billigem Fichtenholz aus dem Baumarkt... Es war nicht so einfach mit derart schlechtem Holz einigermaßen ordentliche Schwalbenschwanzzinkungen hinzubekommen.

Die Böden sind unterschiedlich konstruiert: in einem Korpus sind sie eingenutet, in dem anderem eingefälzt.

Im Laufe der Zeit habe ich immer mal wieder kleinere Modifikationen und Verbesserungen angebracht. Beispielsweise die Lochungen/Bohrungen für die Werkzeuge erweitert oder verändert, eine rückwärtige/seitliche Verriegelung beidseitig angebracht einen aufklappbare schmale Leiste als "Verschuß" für die Stecheisen (damit sie nicht rausfallen können) etc.

20130802_110005...
20130802_110005...
20130802_110040...
20130802_110040...
20150301_125221...
20150301_125232...
20150301_125243...
20150301_125309...
20150301_125340...